TeamViewer setzt auf Omikrons Data-Quality Lösungen

Seit der Unternehmensgründung in 2005 im schwäbischen Göppingen beschäftigt sich TeamViewer mit cloud-basierten Technologien, damit Menschen weltweit über das Internet Support leisten oder sich in Online Meetings virtuell treffen können. Inzwischen ist die Software in mehr als 200 Ländern auf über 1,5 Mrd. Geräten installiert.

Beim sensiblen Thema Daten setzt TeamViewer zukünftig auf Lösungen von Omikron.

Als Teil einer übergreifenden Digitalisierungs-Strategie umfasst das Projekt drei Phasen:

  1. Sanktionslistenprüfung zur Einhaltung gesetzlicher Vorgaben
  2. Schrittweise Datenbereinigungt pro Länderregion
  3. Dauerhafte Sicherstellung der Datenqualität

Ziele des Projekts sind die Optimierung der internen Analysen, die Beschleunigung interner Arbeits- und Bestellprozesse durch die Verbesserung der nationalen und internationalen Datenqualität.