Stamm­daten unter­liegen perma­nent Verän­de­rungen:

Anders, als es ihr Name vermuten lässt, sind Stammdaten permanenten Veränderungen unterworfen. Kunden wechseln ihre Wohnung, ihren Familienstand, ihr Kreditkartenunternehmen oder ihre Bankverbindung. Auch fehlerhafte Eingaben oder Dubletten verfälschen den Datenbestand, je nach Unternehmen sind etwa 20 - 30 Prozent der Daten davon betroffen. In der Praxis bedeutet das: Eine ganze Reihe an direkten und indirekten Kosten!

Eine Lünendonk-Studie zum Thema Datenqualität zeigt folgende Diskrepanz auf:
85% der Befragten Fachleute sind nicht in der Lage zu schätzen, wie viele Dubletten in den einzelnen Datendomänen ihres Unternehmens vorliegen. Gleichzeitig sagen 84%, dass bereits 2018 die Datenqualität einen sehr hohen Einfluss auf ihren Geschäftserfolg hat.

Saubere Stamm­daten...

10 Gebote für besser Daten­qua­lität
Das können Sie konkret für bessere Daten­qua­lität tun:
Jetzt Artikel lesen ...

Daten­qua­lität messen – unser Vorgehen:

Datenanalyse und Workshop: Omikron prüft einen Auszug Ihrer Stammdatensätze. Indem wir Ihre Datenqualität messen, können wir in einem anschließenden Workshop alle relevanten Zahlen und Fakten zu Ihrem aktuellen Qualitätsstatus vorstellen und Strategien entwickeln, die optimal auf Ihre individuellen Anforderungen abgestimmt sind. Entscheidend dabei ist nicht nur die Frage, wie Sie Ihre Daten in Zukunft managen wollen, sondern auch, was Sie mit ihnen vorhaben.

Im Workshop geben unsere Experten gezielt Ratschläge in Bezug auf das Kosten-Nutzen-Verhältnis der einzelnen Maßnahmen. Häufig können schon kleinere Investitionen einen außerordentlichen Impact auf die Stammdatenqualität haben. Anschließend können Sie entscheiden, welche Maßnahmen Sie umsetzten wollen.

Jetzt Datenqualität messen lassen…

... und über 2.000 weitere Kunden profitieren bereits von unseren Technologien!