Was ist Daten­qua­lität?

Defi­ni­tion: Daten­qua­lität (Data Quality) bezeichnet ein Quali­tätsmaß, welches Aufschluss über die Rele­vanz sowie Korrekt­heit von Infor­ma­tionen (bzw. Daten­sätzen) gibt und wie gut diese die Realität abbilden. Heute wird unter­neh­mens­weite Daten­qua­lität als Produk­ti­ons­faktor und Teil des Unter­neh­mens­werts betrachtet, welcher somit aktiv gema­nagt werden kann und muss.

Wenn selbst die NASA ihre Daten nicht im griff hat ...

Am 23.9.1999 verglüht die Mars Climate Orbiter im Anflug auf den Mars: 160.9 Million $ Projekt­kosten für Nichts. Doch wo war der Fehler?

Arthur Stephenson, chairman of the Mars Climate Orbiter Mission Failure Inves­ti­ga­tion Board: "The 'root cause' of the loss of the space­craft was the failed trans­la­tion of English units into metric units in a segment of ground-based, navi­ga­tion-related mission soft­ware, as NASA has previously announced.“

Das Desaster zeigt: Jede Soft­ware ist nur so gut wie die zugrunde liegenden Daten:

Die digi­tale Trans­for­ma­tion führt zu massiven prozes­sualen Verän­de­rungen in der Geschäfts­welt – wer sich nicht weiter­ent­wi­ckelt, wird obsolet. Doch während sich eBusi­ness-Anwen­dungen immer weiter verbes­sern, wird das grund­le­gende Problem der Daten­qua­lität vernach­läs­sigt. Die intel­li­gen­teste CRM Soft­ware, das beste ePro­cu­re­ment und die smar­teste BI-Anwen­dung – alle entfalten ihr Poten­zial erst bei hoher Daten­qua­lität. Kein Wunder also, dass 49% der Digi­ta­li­sie­rungs­pro­jekte nicht den gewünschten Nutzen bringen.

„Die Digi­tale Trans­for­ma­tion ermög­licht bessere Prozesse bezogen auf die Dimen­sionen Kosten, Qualität, Flexi­bi­lität und Geschwin­dig­keit. Schlechte Daten wirken sich negativ auf jede der vier Dimen­sionen aus – und das bei jedem Prozess. Wer das Thema Daten angeht, schafft auf einen Schlag das Funda­ment für eine erfolg­reiche unter­neh­mens­weite digi­tale Evolu­tion.“

Carsten Kraus, Gründer und CEO von Omikron

Digi­tale Trans­for­ma­tion
Nur mit guten Daten
Mit Daten­qua­lität digi­tale Prozesse beschleu­nigen, die Produk­ti­vität erhöhen und den Unter­neh­mens­er­folg stei­gern. Was andere (Media Saturn, Berner...) gemacht haben, lesen Sie hier:
Broschüre laden

Das Problem:

Im Schnitt verdop­pelt sich die Menge an Daten alle 2 Jahre. Dieser enorme Daten­strom (Big Data) erhöht die Anfor­de­rungen an unsere IT-Systeme, aber eben auch an unsere Daten. Anders, als es ihr Name vermuten lässt, sind Stamm­daten perma­nenten Verän­de­rungen unter­worfen. Kunden wech­seln ihre Wohnung, ihren Fami­li­en­stand, ihr Kredit­kar­ten­un­ter­nehmen oder ihre Bank­ver­bin­dung. Auch fehler­hafte Eingaben oder Dubletten verfäl­schen den Daten­be­stand, je nach Unter-nehmen sind etwa 20 -30 Prozent der Daten davon betroffen. In der Praxis bedeutet das: Eine ganze Reihe an direkten und indi­rekten Kosten!

Eine Lünen­donk-Studie zum Thema Daten­qua­lität zeigt folgende Diskre­panz auf:
85% der Befragten Fach­leute sind nicht in der Lage zu schätzen wie viele Dubletten in den einzelnen Daten­do­mänen ihres Unter­neh­mens vorliegen, gleich­zeitig sagen 84 % das bereits 2018 die Daten­qua­lität einen sehr hoher Einfluss auf Ihren Geschäfts­er­folg hat.

Die Auswir­kungen von hoher Daten­qua­lität:

So erkennen Sie schlechte Daten­qua­lität:


  • Kontakte tauchen mehr­mals im System auf

  • Ansprech­partner sind nicht­mehr im Unter­nehmen

  • Kontakt­auf­nahme fällt schwer, aufgrund veral­teter Kontakt­daten

  • hohe Rück­läu­fer­quote durch falsche Adressen

  • Kunden­be­schwerden durch Mehr­fach­zu­stel­lung der Werbe­sen­dungen

  • wenig Responses bei Marke­ting-Kampa­gnen

  • unpro­fes­sio­nelle Brie­f­an­reden und unvoll­stän­dige Adress­zeilen

  • Cross- und Up-Selling-Möglich­keiten sind nicht ersicht­lich

  • geringe Benut­zerak­zep­tanz der eBusi­ness-Anwen­dungen und Mitar­bei­ter­be­schwerden

  • Gesetz­liche Vorgaben werden nicht einge­halten (Stich­wort DSGVO)

  • Im Lager werden immer wieder doppelte Ersatz­tei­le­ge­funden, aufgrund von unein­heit­li­chen Bezeich­nungen

  • Undurch­sich­tige Repor­tings: Stra­te­gi­sche Entschei­dungen werden auf unvoll­stän­digen und falschen Daten getroffen

10 Gebote für besser Daten­qua­lität
Das können Sie konkret für bessere Daten­qua­lität tun:
Jetzt Artikel lesen ...

Das können wir für Sie tun:

Daten sind Ihre wert­vollste Unter­neh­mens-Ressource.
Sie müssen gema­nagt werden:

„Bei der Digitalisierung unserer Prozesse spielt Datenqualität
eine Schlüsselrolle. Flexibilität und Funktionsvielfalt des Data
Quality Servers erfüllen die besonders hohen
Anforderungen im Messewesen!“

Reinhard Schlager
Director Database & Marketing Services

... und über 2.000 weitere Kunden profi­tieren bereits von unseren Tech­no­lo­gien!